Mit dem richtigen Augentraining wieder ohne Brille sehen

Profitieren Sie von verschiedenen Methoden




Augentraining mit der Bates-Methode

Im Jahr 1919 bemerkte der Augenarzt Dr. William Bates, dass mit gezielten Übungen der Augenmuskulatur Kurzsichtigkeit gemildert und sogar geheilt werden kann. Sein Überlegungen basieren auf einer besonders starken Entspannung und erneuten Anspannung der Muskeln. Ähnlich wie dies beim Fitnesstraining geschieht. Zeit seines Lebens konnte Dr. Bates mit dieser Methode Tausenden Patienten helfen wieder klar zu sehen. Ohne Brille und Kontaktlinsen.

In den vergangenen 30 Jahren wurde die Bates Methode von verschiedenen Augenärzten und anderen Personen weiterentwickelt und verbessert. Sie wird weltweit gelehrt und angewendet. Die Übungen von Augen-Training.at basieren sehr stark auf der Bates-Methodn. Wir haben Übungen und Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen, z.B. aus der Traditionellen Chinesischen Medizin mit einfliessen lassen.

Für wen ist die Bates Methode geeignet?

Dr. Bates berichtete in verschiedenen Veröffentlichungen davon, dass das Augentraining sowohl bei Kurzsichtigkeit als auch bei Weitsichtigkeit sehr gute Erfolge verspricht. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass bei Kurzsichtigkeit sehr viel rascher und stärker Verbesserungen bemerkbar werden. Dennoch können bei Weitsichtigkeit Erfolge erzielt werden.

Bei Kindern und heranwachsenden bis 21 Jahren können Erfolge besonders schnell und deutlich beobachtet werden.

Funktioniert die Bates-Methode wirklich?

Leider bestreiten zahlreiche Augenärzte die Wirksamkeit des Augentrainings noch immer. Wenn Sie im Internet etwas suchen, finden Sie sehr schnell zahlreiche Menschen, die von Erfolgen mit einem Augentraining berichtet. Natürlich darf sich niemand erwarten, dass -5.0 Dioptrien innerhalb von 3 Wochen verschwinden. Konsequentes Üben bringt erfolg und Sie werden Monat für Monat die Verbesserung sehen.

Grundlagen der Bates Methode

Dr. Bates hat herausgefunden, dass sich die Augenmuskeln extrem verkrampfen, wenn wir über lange Zeit Objekte in derselben Entfernung betrachten. Diesen Effekt können Sie auch feststellen, wenn Sie mit der Hand eine Faust machen und für einige Zeit halten. Genau dieser Effekt tritt bei langer konzentrierter Arbeit in unseren Augenmuskeln auf.

Bates-Methode

Gerade während der Bildschirmarbeit tritt das auf. Noch stärker ist der Krampf, wenn wir auf ein Smarphone starren, das wir in der Regel noch näher an die Augen halten.

Das Training von Dr. Bates baut darum auf regelmässige Entspannung der Augen. Eine der Übungen ist das Pallmieren. Empfehlenswert ist, diese kurze Übung 4 oder 5 Mal während eines Arbeitstages zu machen. Um noch schneller etwas gegen die Kurzsichtigkeit vorgehen zu können, reichen diese Augenübungen natürlich nicht aus. Es sind ganz spezielle Techniken wie Augen-Yoga erforderlich, wenn Sie tatsächlich nach 3-6 Monaten wieder ohne Brille sehen wollen.

Bates-Übung 2 - Mit dem Kopf schwingen

Für die zweite Übung müssen wir uns ganz gerade hinstellen. Fixieren Sie mit den Augen einen Punkt in etwa zwei Metern Entfernung. Bewegen Sie nun den Kopf rasch aber nicht ruckartig ganz nach links. Die Augen bleiben dabei aber immer auf den fixierten Punkt gerichtet. Nun drehen Sie den Kopf wieder in die Mitte und dann ganz nach rechts. Immer mit den Augen auf dem Punkt bleibend.

Wiederholen Sie diese Augenübung 10 Mal. Dabei werden die Augenmuskeln entspannt und Sie sind bereit für das nächste Element aus dem Augentraining.

Sind Sie daran interessiert, das Augentraining risikolos auszuprobieren?